Die Vielfalt der Kleinschmetterlinge: alles Motten, oder?

Die große Familie der Kleinschmetterlinge mit ihrem skurrilen Formenreichtum wird vorgestellt.
Zum Abschluss wird über den Sinn einer Schmetterlingssammlung und die Erfassung der Daten der
Schmetterlingsbeobachtungen im Naturhistorischen Museum gesprochen.


Biografie von Marcel Hellers
Marcel Hellers wurde 1955 geboren und verbrachte seine Kindheit auf einem Bauernhof in Oetringen. Das Interesse an den
Schmetterlingen erwachte 1971 durch den Biologie-Kurs im Athenäum, und durch seine Bekanntschaft mit Marc Meyer,
später Kustos am Naturhistorischen Museum in Luxemburg, entwickelte sich dieses Interesse zu einer wahren Leidenschaft.
Diese blieb aber immer nur ein Hobby.Marcel Hellers ist jetzt im Ruhestand, und widmet sich nun ausgiebig den
Schmetterlingen, wovon mehrere Publikationen in luxemburgischen und internationalen Fachzeitschriften zeugen.
Er hilft ehrenamtlich im Naturhistorischen Museum beim Aufbau und Ordnen der großen Schmetterlingssammlungen, die
das Museum besitzt. Außerdem wird er immer wieder von „Natur an Emwëlt“ und SICONA gefragt, um bei
Bestimmungskursen von Schmetterlingen auszuhelfen.


Mëttwochs 14.03.2018 vun 19 bis 21 Auer am Päiperleksgaart zu Gréiwemaacher
Fir Erwuessener a jonk Leit
20 Persounen maximum
Dauer: 2 Stunden
Präis: 25 € / Persoun
D’Plaze si limitéiert, obligatoresch Umeldung:
papillons@elisabeth.lu oder T. (+352) 75 85 39

Dernière mise à jour